TAEKWONDO SG KRUMBACH
TAEKWONDO SG KRUMBACH

Europameisterschaft Technik 2017

Rhodos / Zweimal Vizeeuropameister und eine Bronzemedaille das war die Ausbeute der SG Krumbach und des TC Donau-Lech-Iller bei der Europameisterschaft Technik 2017 auf Rhodos.  Schon die Nominierung der heimischen Sportler durch den Bundestrainer im Februar war für die leistungsorientierten Vorstände Reinhold und Heinz Gruber ( SG Krumbach ) und Günter Sonner ( TC DLI – Abteilung Günzburg ) Bestätigung ihrer kontinuierlichen Förderkonzepte. Mit viel Vorfreude im Gepäck und optimal vorbereitet machten sich das Team Marina Briechle, Jennifer Miess und Victoria Wunderle , das Paar Desiree Neumann und Patrick Kuzenko sowie die Einzelstarterin Livia Kutter auf, um das Projekt Euro 2017 zu meistern. Von der Nominierung bis zur Wettkampffläche floss viel Schweiß in den eigenen Trainingsräumen, in Memmingen, Günzburg, Krumbach und bei den Kaderlehrgängen auf Landes- bzw. Bundesebene. Keine Möglichkeit wurde ausgelassen, sollte die Euro doch mit Erfolg gekrönt sein. Den letzten Feinschliff gab es dann die Tage vor dem Turnier auf Rhodos durch den Bundestrainer.

Schon der erste Turniertag brachte eine erfreuliche Überraschung. Marina Briechle  trat in der Juniorenklasse gegen 35 Konkurrentinnen an. Schon in der Vorrunde setzte sie sich mit an die Spitze, konnte die Position im Halbfinale halten und belegte am Ende den 3. Platz. Livia Kutter die im Einzel der Kadetten nominiert war, schaffte ebenfalls den Einzug in`s Finale und belegte am Ende noch den 6. Platz. Nach diesem ersten Wettkampftag war schon die halbe Miete gewonnen. Die Erwartungen waren nun schon übertroffen. Doch am zweiten Tag war die Überraschung noch viel größer. Gleich in der Früh gingen Desiree Neumann und Partner Patrick Kuzenko ( TKD-Baygün ) aus Stuttgart in der Disziplin Paar bis 14 Jahre  an den Start. Sie hatten in den letzten Wochen der Vorbereitung viele Kilometer für das Training auf der Autobahn und im Stau verbracht.  Doch der Aufwand sollte sich auszahlen. Desiree und Patrick überzeugten das Kampfgericht mit ihrer hervorragenden Leistung in der mit 14 Mannschaften besetzten Klasse mit Nationalteams aus Groß Britannien, Schweden, Kroatien, Spanien, Rumänien, Ukraine, Niederlande, Bulgarien, Türkei und Russland. Schon beim Einzug in`s Finale war klar, wenn nichts schief geht wird es eine Medaille, die Frage war nur welche. Mit dem hauchdünnen Abstand von 0,12 Punkten erkämpften sie sich am Ende hinter dem Paar aus Spanien den 2. Platz. Der Jubel im Team war dementsprechend. Doch jetzt war noch das Team Marina Briechle, Jennifer Miess und Victoria Wunderle bei den Juniorinnen an der Reihe. Dass die Konkurrenz stark ist, das wussten  sie schon im Vorfeld, doch sie wollten nichts verschenken. Durch ihre int. Erfahrung und dementsprechenden Erfolge, setzten sie sich im Semifinale gleich an die Spitze.  Jetzt das Finale, es war hauchdünn, wie wird es ausgehen, das war die Frage. Mit einem  Hundertstel mussten sie die Position abgeben und sicherten sich die Silbermedaille. Das war letztendlich mehr als erhofft und so wurde auch am Abend dementsprechend gefeiert.

Insgesamt dreizehn Medaillen sammelte das Nationalteam um Bundestrainer Hado Yun, der ausgesprochen zufrieden mit der Ausbeute war.

  

Hier finden sie uns

SG Krumbach


Reinhold Gruber
Ligusterweg 32
86381 Krumbach

+49 (0)8282/1604

 

 

Letzte Aktualisierung:

16.05.2018         11:30 Uhr

Seit: 01.01.2012